Farbgestaltung einer Webseite

Die Farbgestaltung einer Webseite kann themenbasiert sein, zudem gibt es viele Grundlagen, die bei der Auswahl von Farben fĂĽr eine Webseite beachtet werden sollten.

Die Farbgestaltung einer Webseite gehört mit zu den Dingen, die man möglichst während des kreativen Entwicklungsprozesses gleich zu Beginn besprechen und klären sollte.

Oftmals gibt es schon ein Farbthema, z.B. definiert durch die bisherigen Firmen- oder Vereinsfarben oder durch die zukĂĽnftige Zielgruppe.

Oder der Kunde hat schon eine Wunschfarbe.

Grundsätzlich gilt: heller Hintergrund = dunkle Schrift und umgekehrt. Nur so bilden Schrift und Hintergrund einen guten Kontrast und bleiben gut lesbar.

Das Farbschema sollte dabei immer an das Thema der Webseite angelehnt sein. Eine Seite über Naturschutz ist idealerweise mit Grün- oder hellen Okertönen gestaltet. Technische Webseiten bevorzugen häufig blau oder grau als Hauptfarben.

Christliche Seiten und Seiten mit den Schwerpunkt LGBT sind oftmals in Lilatönen gehalten.

Seiten rund um Kinder und Babys sind oft in zarten Pastelltönen gestaltet, Schwerpunkt hellrosa und hellblau.

Des weiteren ist zu beachten, dass sich einige Farben im Web als Standard durchgesetzt haben.

Schrift ist fast immer schwarz, Link sind fast immer in blauer Schrift dargestellt. Warnende oder besonders auffällige Bereiche können mit rot gestaltet werden.

Hier einige Webseiten mit Informationen rund um die Farbgestaltung einer Webseite:

  • akademie.de/de/wissen/textgestaltung-layout – Informationen rund um die Text- und Layoutgestaltung einer Webseite
  • drweb.de/farben-web – Farbenkunde – so wirken die Farben auf der Webseite perfekt
  • encycolorpedia.com – hier finden Sie eine Non-Profit-Webseite rund um das Thema Farbe im Web und auf Webseiten. In der Rubrik Farben können Sie eine Farbe wählen oder ĂĽber den Color-Picker auswählen. Endycolorpedia schlägt Ihnen nun optisch dazu passende Farben vor. Bei den Web Safe Colors werden die Farben aus der Urzeit des Webs vorgestellt, die relativ sicher auf allen Geräten in dem gewĂĽnschten Farbton angezeigt werden. Zudem kann bei diesen Farben die Definition auch als Klarname erfolgen, z.B. ist der Farbcode #ffffff auch mit dem Wort white als Farbangabe fĂĽr die reine Farbe weiĂź definierbar. Bei den HTML-Color-Codes wird dies um weitere Farben erweitert. Unter der Rubrik Named Colors geht die Farbpalette inklusive der Farbbezeichnungen noch weiter ins Detail – wobei die hier angegebenen Klarnamen sicher nicht mehr web-safe sind… Spannend ist z.B. dass bei der Farbe Barbie-Pink Zeiträume definiert sind – dieser Farbcode hat sich im Laufe der Jahre geändert und daher nicht klar auf einen Farbcode definiert. Sehr cooles Portal fĂĽr Webmaster, die sich bei der Farbsuche inspirieren lassen wollen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, bei einem neuen Webprojekt mir anhand des Farbthema des Kundenlogos ĂĽber Encycolorpedia passende ergänzende Farben herauszusuchen!
  • jenreviews.com/color-meaning – hier finden sich Informationen rund um die Bedeutung von Farben – deren Symbolkraft und psychologische Wirkung.
  • jimdo.com/magazin/richtige-farben-fuer-eure-webseite – findet die perfekt passenden Farben fĂĽr eure Webseite
  • metacolor.de – Tutorial: Farben im Webdesign
  • paletton.com – frĂĽher bekannt als Color Sheme Designer, findet sich bei Paletton.com ein Desginer-Tool mit einem Farbkreis und der Möglichkeit, sich schnell tolle Farbkombinationen vorschlagen zu lassen.
  • webdesign-journal.de/farbschema-website – wie finde ich ein Farbschema fĂĽr eine Webseite – Anforderungen und Wege mit vielen Praxisbeispielen


Dogado Wordpress Hosting

Fehler melden Sie haben einen Fehler auf meine-erste-homepage.com gefunden? Informieren Sie uns, damit wir den Fehler beheben können!

Neue Seite melden Sie haben ein neues Webmastertool für uns? Hier können Sie die für Webmaster nützliche Webseite bei uns anmelden!
Erstellt mit ❤ Liebe und Wordpress